Wildalpjoch-Überschreitung

GPX

PDF

7,33 km lang
Wandern
Kurze, ansprechende Bergtour vom Sudelfeld aus - wunderschöne Ausblicke und eindrucksvolle Berggipfel, für bergbegeisterte Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Das Wildalpjoch zählt mit seinen 1720m zu den höheren Bergen des Mangfallgebirges, steht jedoch im Schatten seines prominenten Nachbarn, dem Wendelstein - uns lockt es mit einem kühnen Felsaufbau, der jedoch über kleine Steige und Pfade für geübte Bergwanderer noch gut zu erreichen ist. An einzelnen felsigen Stellen müssen kurz die Hände zur Hilfe genommen werden. Die Tour ist abwechslungsreich und kann - bis zur Larcheralm über die Larcheralmstraße - auch als Bike&Hike-Tour durchgeführt werden.

Achtung: Im Winter führt der Pfad unterhalb des Wildalpjochs durch ein Wald-Wild-Schongebiet, daher darf diese Tour nur von April bis November gegangen werden! Der Zustieg auf den Gipfel über die westliche Scharte zwischen Seewand und Wildalpjoch ist jedoch ganzjährig zugänglich.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Sudelfeldstraße (Achtung: Nicht am Fahrbahnrand parken!) gehen wir bis zum Ausgangspunkt der Tour, einem großen - nur im Winter benutzbaren - Parkplatz der sich bereits im Almgebiet befindet. Am Ende des Parkplatzes folgen wir einem Wirtschaftsweg nach Nordosten und gelangen auf diesem zu einem Bergrücken auf dem markante Buchen stehen. Bereits von unten hat man den Verlauf der Tour komplett im Blick. Weiter geht es auf einem kleiner werdenden Weg durch Almwiesen bis das erste Mal die asphaltierte Larcheralmstraße erreicht wird. Dieser folgen wir für eine Kehre und verlassen sie dann auf einen kleinen Steig, der eine willkommene Abkürzung zur Fahrstraße darstellt. Über diesen geht es bis kurz vor die unbewirtschafteten Larcheralmen hinauf. An den Larcheralmen benutzen wir wiederum ein kurzes Stück die Straße und nähern uns unserem Ziel, das Gipfelkreuz ist bereits erkennbar. Oberhalb des Almgeländes halten wir uns rechts und erreichen einen kleinen Steig, der in den Wald führt, hier beginnt im Winter ein Wald-Wild-Schongebiet, dieses bitte im Winter nicht betreten, hier leben seltene Rauhfußhühner. 


Durch den Wald gelangen wir auf einem kleinen Pfad auf die Almfläche unterhalb von Wildalpjoch und Kasererwand. Nach ein paar weiteren Höhenmetern stehen wir direkt am Wandfuß der Kasererwand. Wer möchte, kann den Gipfel der Kasererwand noch zusätzlich erklimmen, hier ist allerdings leiche Kletterei vonnöten. Alternativ kann man auch den Kletterern zuschauen, die oft im steilen Felsgelände der Südwand unterwegs sind. 


Unser Weg führt weiter auf den bereits sichtbaren Gipfel des Wildalpjochs. Noch einige Meter auf einem schmalen Steig, dann ist es geschafft und wir genießen den Ausblick über das Alpenvorland und das Mangfallgebirge. Mächtig grüßt von "nebenan" der markante Wendelstein mit seinen Gipfelaufbauten. 


Vom Gipfel aus steigen wir auf dem Weg nach Westen ab, entlang des komfortabel breiten, mit Latschen bestandenen Grats müssen wir einzelne kurze felsige Absätze übersteigen, bis wir in eine Scharte gelangen. Von hier nehmen wir den beschilderten Weg zurück zur Lacheralm, die wir nach circa 30 Minuten Wegstrecke erreichen. Von hier können wir den Weg entweder über die Larcheralmstraße antreten oder auf bekanntem Steig wieder absteigen. 

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.


Kinder auf dieser Route sollten ausreichend trittsicher und schwindelfrei sein, am Gratbereich können Sie auf ggf. an die Hand genommen werden. Bitte unbedingt auf den Wegen bleiben, es droht Absturzgefahr gerade im oberen Bereich der Tour.

Ausstattung

Klassische Wanderausrüstung, Bergstiefel, ggf. Trekkingstöcke.

Tipp des Autors

An schönen Wochenenden kann es auf dieser beliebten Runde mitunter voll sein, wer die Tour auch unter der Woche einrichten kann freut sich über mehr Ruhe am Berg!

Anreise & Parken

Von Brannenburg über die Mautstraße und die B307 auf das Sudelfeld / von Bayrischzell über die B307 auf das Sudelfeld
Mehrere öffentliche Parkplätze entlang der Sudelfeldstraße - bitte nicht am Straßenrand parken!

Öffentliche Verkehrsmittel

BRB München Hauptbahnhof bis Bayrischzell, von hier mit dem Bus aufs Sudelfeld

Karte

Wanderkarte "Tegernsee-Schliersee-Wendelstein" https://www.tegernsee-schliersee.de/wanderkarte-bestellen


Alpenvereinskarte BY16 "Mangfallgebirge Ost" 

Autor:in

Regionalentwicklung Oberland

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Unteres Sudelfeld
Ziel: Unteres Sudelfeld

mittel

03:50:00 h

7,33 km

630 m

630 m

1.083 m

1.720 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.