Stadt, Land, Rad

GPX

PDF

99,94 km lang
Biken

- kulinarisch, sportlich, boarisch -

100 Kilometer durch das Alpenvorland.

Der Radweg verbindet die beiden Landkreise Miesbach und Rosenheim. Es geht durch das ländliche Alpenvorland von Aibling über Bruckmühl und den Seehamer See nach Miesbach. Weiter über Gmund am Tegernsee an den Schliersee und dann über Fischbachau wieder in den Landkreis Rosenheim und zurück nach Aibling.Ein abwechslungsreiches, sportliches Naturerlebnis durch malerische Landschaft und oberbayrische Städte und Dörfer.

 

 

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Der Radweg startet am Cafe Lotte in Bad Aibling. Weiter gehts um den Kreisverkehr zweite Ausfahrt in Richtung Irlachstraße. Hier fahren wir über den Fluss die Glonn und danach links in Richtung Bahnübergang auf die Lindenstraße. Als nächstes muss man rechts in die Sonnenstraße abbiegen und dann links in die Willingerstraße. Dieser folgen bis zur Mangfallbrücke und passieren diese. Weiter gehts auf der linken Seite an der Mangfall entlang bis nach Bruckmühl. Angekommen in Bruckmühl folgen Sie hier einfach der Beschilderung des Via Julia Radweges bis nach Westerham. Nun muss man links in die Westerhamer Straße abbiegen bis nach Naring.


In Naring hält man sich links nach Holzolling. Dort angekommen biegt man links auf Esterndorferstraße. In Esterndorf geht es rechts den Berg hinauf Richtung Großseeham. An der Firma Penzenstadler geht es rechts durch den Tunnel nach Großseeham. Hinter dem Tunnel geht es rechts am Seehamersee entlang nach Kleinseeham. Man fährt durch Kleinseeham durch und am Ende des Ortes hält man sich links und fährt nach Neukirchen. In Neukirchen biegt man rechts ab und folgt dem Schild Klein- und Großpinzenau.


Es geht weiter auf einer Straße und in einem Waldstück kommt eine Kreuzung, hier biegt man rechts nach Thalham ab. In Thalham muss man die Staatsstraße überqueren und ca. 100 Meter an dieser entlang fahren bis zur Abzweigung Gotzingerstraße in Richtung Miesbach. Jetzt kann man der Beschilderung nach Miesbach weiter entlang der Mangfall folgen bis man in Miesbach ankommt. Am Schopfgraben biegt man rechts ab und ab hier kann man der Beschilderung der Bauernhofroas über die Orte Höger, Schweinthal und viele Höfe, wie der Waldhof bis nach Gmund folgen.


Von der Ortsmitte in Gmund am Tegernsee aus folgt man den Schildern des Bodensee-Königssee-Fernradweg in Richtung Gmund Gasse. Leicht bergauf geht es in Richtung Ostin und weiter über kleine Weiler und Höfe weiter bergauf. Am Weiler Oberschuß muss man dem Weg rechts folgen, dann ist der Anstieg fast geschafft. Der Weg führt direkt durch Hausham. Von Hausham weiter fährt man am Westufer des Schliersees entlang nach Neuhaus und durch Josefsthal hindurch und dann links nach Fischbachau.


Man folgt der Gschwender Straße am Sportplatz vorbei in Richtung Faistenau. Nun passiert man Faistenau, bleibt weiterhin auf der Gschwender Straße und folgt der Beschilderung unter Beachtung der grünen Pfeile in Richtung Hundham. Im Wald biegen wir rechts ab und folgen der Beschilderung in Richtung Untergschwend.  Die grünen Pfeile führen über Ahrain direkt nach Hundham. In Hundham biegt man links ab und fährt etwa 150m auf der Hauptstraße. Nach ca. 150m biegt man auf die Feilnbacher Straße ab und folgt ab hier der Beschilderung in Richtung Bad Feilnbach.


Ab hier kann der Beschilderung des Bodensee-Königssee Radwegs in Richtung Bad Feilnbach gefolgt werden. Ab Gottschalling folgt man der Beschilderung über die Gottschallinger Straße In Richtung Au b. Bad Aibling. Hier fährt man weiter bis nach Au b. Bad Aibling.


Dort biegt man links auf die Hochsalwandstraße ab und biegt am Ende links ab. Die Hauptstraße wird schräg überquert, um auf die Kohlbachstraße zu gelangen. Diese führt aus dem Wohngebiet und wird wieder zu einem reinen Fahrrad- und Fußgängerweg. Ab hier geht es bergab und man folgt man stets der Beschilderung in Richtung Bad Aibling.


Nun passiert man auf einem ebenen Fahrradweg Dettendorf, Berbling und Willing. Hinter Willing treffen wir auf die Mangfall, an der man entweder dem Damm nach links folgen, um den Radrundweg fortzusetzen oder die Mangfall überqueren, um nach Bad Aibling zu gelangen. Hier folgt man dem Fahrradweg geradeaus, bis man auf Bahnschienen trifft. Hier folgt man diesen rechts bis zum Bahnübergang und überquert die Gleise mit der Westendstraße. Dieser folgt man bis zu einer großen Kreuzung mit der Münchner Straße. Man biegt an der Kreuzung rechts auf die Münchner Straße ab und folgt dieser in den Ortskern bis zum Marienplatz. Am Kreisverkehr nimmt man die zweite Ausfahrt um auf rechter Seite unser Ziel zu erreichen.

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko, beachten Sie auch kurzfristige Wegsperrungen.


Bitte nehmen Sie neben der Natur auch jederzeit Rücksicht auf Ihre Mitmenschen. So ist z.B. eine gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Radfahrern und Wanderern zwingend notwendig, um unnötige Unfälle zu vermeiden und ein wunderbares Naturerlebnis für alle erlebbar zu machen.

Ausstattung

Wir empfehlen die Benutzung eines Fahrradhelms und ein technisch einwandfreies Bike. Bitte denken Sie an Verpflegung, Werkzeug, Mobiltelefon, Wechselkleidung und ein Erste-Hilfe-Set.

Tipp des Autors

Die Radtour kann auch mit Übernachtung oder in Etappen gefahren werden, dies kann individuell gestaltet werden.


Mögliche Unterkünfte für Fahrradfahrer unter:


https://www.bettundbike.de/unterkuenfte-finden#/c2072

Anreise & Parken

Anfahrt von München über die A8 in die Alpenregion Tegernsee Schliersee oder nach Bad Aibling. Verschiedene Autobahnausfahrten je nach Startpunkt der Rundtour Weyarn, Irschberg, Aibling.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Tour ist an vielen Punkten gut erreichbar mit der Bayrischen Regiobahn (BRB) oder der Meridian Bahn. Bahnhöfe befinden sich in den Orten, Bad Aibling, Bruckmühl, Schliersee, Schliersee Neuhaus, Gmund und Miesbach.


Hier finden Sie die aktuellen Fahrplanauskünfte.


Hinweise der Regiobahn zur Fahrradmitnahme Allgemein:


Die Anzahl der Fahrräder pro Fahrzeug ist aus Sicherheitsgründen begrenzt.


Grundsätzlich besteht leider kein Anspruch auf die Mitnahme von Fahrrädern.


Vor dem Einsteigen nehmen Sie bitte Gepäck und Fahrradtaschen ab, damit die Räder optimal aneinander gereiht werden können.


Nutzen Sie bitte die Eingänge, die außen mit dem Fahrradsymbol gekennzeichnet sind, und stellen Sie Ihr Rad im sogenannten Mehrzweckbereich ab.


Die Sicherheit für alle Reisenden muss zu jeder Zeit gewährleistet sein, bitte halten Sie daher die Rettungswege frei und nehmen sie Rücksicht auf andere Fahrgäste.


Bitte befolgen Sie die Anweisungen des Zugpersonals. Unsere Mitarbeitenden tragen die Verantwortung für die Sicherheit im Zug und entscheiden daher, ob eine Fahrradmitnahme bei hoher Nachfrage noch möglich ist.


Fahrgäste mit Rollstuhl oder Kinderwagen haben Vorrang.


Bleiben Sie in der Nähe Ihres Fahrrads, um dieses bei Bedarf festzuhalten.


Einige Verbindungen am Morgen und Abend, meist zwischen 8 und 11 sowie 16 und 19 Uhr, sind besonders beliebt. Erwägen Sie gegebenenfalls frühere oder spätere Züge auszuwählen. Auch steigt die Nachfrage schnell bei plötzlichen Wetteränderungen.


E-Bikes mit Versicherungskennzeichen sind von der Beförderung ausgeschlossen.

Weitere Infos / Links

Autor:in

Regionalentwicklung Oberland

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Bad Aibling Cafe Lotte
Ziel: Bad Aibling Bahnhof

mittel

08:35:00 h

99,94 km

943 m

953 m

477 m

890 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.