"Grenzgänger Tour" Blauberg-Überschreitung

GPX

PDF

21,00 km lang
Bergwandern/-steigen

Die Überschreitung der Blauberge gehört zu den anspruchsvollsten Touren rund um den Tegernsee.

Die außergewöhnlich lange Strecke ist nur konditionsstarken und schwindelfreien Bergsteigern zu empfehlen.

- Die längste Tour am Tegernsee, bitte früh starten oder auf der Blaubergalm oder der Gufferthütte übernachten

- Viele Höhenmeter

- Viele Pfade

- Gratweg auf der Grenze entlang

- Fast alle schweren Abschnitte können umgangen werden.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Die Tour startet in Wildbad Kreuth. Wir wandern zuerst nach Siebenhütten. Nach der Almwirtschaft geht der Weg links in Richtung Hohlensteinalm. Wir wandern über den Weißenbachkopf weiter zum ehemaligen Stangenhäusl. Dort über den Grat, danach halten wir uns nach Rechts und gehen auf dem direkten Weg zum Halserspitz. Wir queren die Nordflanke, (teils ausgesetzt und über ein Drahtseil versichert) und zweigen nach links ab zum Gipfel (1862m).  (Im Frühjahr hält sich hier oft sehr lange ein Schneefeld, evtl. Grödeln mitnehmen) Nach dem Gipfel beginnt das eigentliche Highlight der Tour. Wir bleiben immer auf dem Grat und wandern vorbei am Karspitz, Blaubergkopf, und der gesamten Blaubergschneid vorbei nach Westen bis zur Blauberg-Alm. Auf dieser Bio-Alm stärken wir uns mit Käse, Wurst, Speck und Brot aus eigener Fertigung, bevor wir den Grat verlassen und wieder absteigen. Vorbei am Schildenstein führt uns der Weg hinunter zur Königsalm. Den restlichen Abstieg hinunter nach Wildbad Kreuth Kreuth gehen wir über die Gaißalm.


Diese Tour erfordert sehr gute Kondition, Erfahrung im alpinen Gelände und absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Sicherheitshinweise

Absturzgefährdete Stelle unterhalb der Halserspitze auf dem Weg zum Gipfel, diese Tour ist im Winter nicht begehbar. 


Selbst für erfahrene Bergsteiger mit geeigneter Ausrüstung ist die Halserspitze eine sehr anspruchsvolle und gefährliche Bergtour, da dieser Berg einer der Höchsten im Tegernseer Tal ist. Bis in das späte Frühjahr herrschen dort immer noch winterliche Verhältnisse. 


Bitte informieren Sie sich unbedingt über die Schnee- u. Lawinenlage.


Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko. 


 

Ausstattung

Festes Schuhwerk, im Frühjahr evtl. Grödeln für die Querung unterhalb der Halserspitz. Dem Wetter angepasste Kleidung, evtl. Regenjacke, Trinkflasche, 1.-Hilfe-Päckchen.

Tipp des Autors

Früh aufbrechen lohnt sich bei dieser Tour!

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 nach Wildbad Kreuth

Wanderparkplatz Wildbad Kreuth (gebührenpflichtig) mit Toilette und E-Auto Ladestation.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem MVV zum Tegernsee, Bushaltestelle Wildbad Kreuth.


https://www.mvv-muenchen.de/fahrplanauskunft

Karte

Wanderkarte Tegernsee-Schliersee-Wendelstein und Alpenvereinskarte BY 13a - Bergsteigerdorf Kreuth, Mangfallgebirge Kreuth und Umgebung. Diese Karten können Sie in der Tourist-Information Kreuth erwerben.

Weitere Infos / Links

Autor:in

Andreas Kimpfbeck

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee

In der Nähe

Tourdaten
Start: Wanderparkplatz Wildbad Kreuth
Ziel: Wanderparkplatz Wildbad Kreuth

schwer

09:00:00 h

21,00 km

1.497 m

1.497 m

794 m

1.858 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.