Mit der Bahn in die Berge: Von Geitau zum Wendelstein bis nach Bayrischzell

GPX

PDF

13,63 km lang
Wandern

Der Wendelstein ist einer der markantesten und einer der spannendsten Gipfel in Oberbayern. Und für alle, die nicht die Bergbahn nehmen, eine sportliche, aber umso lohnendere Herausforderung. 

Von weit weg sieht man den 55 Meter hohen Sendemast des Bayerischen Rundfunks. Für die runden Kuppeln des Observatoriums muss man schon ein wenig näher kommen. Und das Kircherl zwischen den Felszacken, das muss das Auge suchen.  

 

Der Wendelstein ist mit seinen vielen Bauten einer der prominentesten Gipfel in Oberbayern. Und er hat viel Geschichte und viele Geschichten zu erzählen. Der BR könnte über Deutschlands höchstgelegenen Grundnetzsender erzählen, das Institut für Astronomie und Astrophysik der Münchner Universität von den außergewöhnlich guten Beobachtungsbedingungen der Sternwarte. Und die über 130 Jahre alten Mauern von Deutschlands höchstgelegener Kirche (erbaut 1889) haben sicher auch einiges parat... 

 

Der Aufstieg von Geitau ist nicht so häufig begangen und führt in einem steilen Zick-Zack bergauf. Mit jedem Höhenmeter wird die Aussicht eindrücklicher. Nach den letzten Serpentinen, trifft man an der Gipfelstation unweigerlich auf die Wendelstein-Besucher, die mit der Gondel oder mit der ältesten Zahnradbahn Bayerns emporgekommen sind.  

 

Weiter geht es stramm bergauf, zum Gipfel am Observatorium, von dem das  360° Panorama weit über Bayern hinaus ragt: tief hinein in das Kaisergebirge und die Venedigergruppe und auf der anderen Seite ins Flache vom Chiemsee bis nach München. 

 

Zurück führt ein wunderschöner, schmaler Pfad über offenes Almgelände und durch den idyllischen Bergwald hinab zum Bahnhof in Bayrischzell. 

Gut zu wissen

Sicherheitshinweise

Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Tipp des Autors

Einkehr


Das 1882 errichtete Wendelsteinhaus liegt unterhalb des Gipfels und hat eine große Terrasse. Die Almen auf dem Weg sind nicht bewirtschaftet. In Bayrischzell findet man zahlreiche Einkehrmöglichkeiten. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Die RB55 (zum Fahrplan) der Bayerischen Regiobahn BRB hält in Geitau und Bayrischzell. 

Autor:in

Helen Kremer

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee

In der Nähe

Tourdaten
Start: Bahnhof Geitau
Ziel: Bahnhof Bayrischzell

06:00:00 h

13,63 km

1.063 m

1.035 m

773 m

1.836 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.