Aueralm und Fockenstein

GPX

PDF

13,75 km lang
Wandern

Eine Wanderung zur Aueralm und zum Fockenstein gehört wegen der wildromantischen Landschaft sicherlich zum Pflichtprogramm eines jeden Aufenthaltes am Tegernsee. 

Eine der bekanntesten Touren im Tegernseer Tal. Zuerst geht es auf Forststraßen nach oben, später erhöht sich der Pfadanteil. Einkehr auf der Aueralm möglich.

 

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Start der Tour ist der Parkplatz Sonnenbichl, oberhalb von Bad Wiessee. Wir wandern durch das Zeiselbachtal flussaufwärts weiter nach oben auf dem Weg 611a.


Der Weg verläuft durch den Wald und bietet im Sommer angenehmen Schatten. Nach rund 1,5 Stunden haben wir die Aueralm erreicht. Die Alm auf 1.300 Metern Höhe ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein lohnendes Ziel für jeden, der die Ruhe und die grandiose Aussicht genießen will. 
Weiter geht es von der Aueralm zum Fockenstein. Dazu folgen wir dem Forstweg bis zur Neuhütten-Alm und zum Neuhütteneck (Weg 614). Von hier halten wir uns rechts hinauf zum Fockenstein. Der Weg verläuft in Serpentinen, an manchen Stellen nehmen wir auch die Hände zu Hilfe.


Die Aussicht oben am Gipfel hinunter zum Tegernsee entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Nach einer Rast schlagen wir den Rückweg in östlicher Richtung ein (Weg 611). Dieser Abschnitt ist Wald-Wild-Schongebiet und sollte in den Wintermonaten nicht betreten werden. Helfen Sie mit, besonders gefährdete Tierarten zu schützen und dauerhaft Artenreichtum in der bayerischen Natur zu erhalten. Auf dem Rückweg passieren wieder die Aueralm. Von hier aus folgen wir dem Schottersträßchen bis zu einer scharfen Rechtskurve. Hier halten wir uns geradeaus (weiter Weg 611) und wandern übers Waxelmoos, vorbei am Zwergelberg über die steile Skiabfahrt zurück zum Sonnenbichl. 


Im Winter oder nach längerem Regen wird der Rückweg über die Rodelbahn (603) zur Söllbachklause empfohlen, von dort wieder zur Bushaltestelle oder dem Parkplatz. 

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.


Die Tour ist im Winter nur bis zur Aueralm begehbar, bitte beachten Sie das Wald-Wild-Schongebiet am Fockenstein.

Ausstattung

Festes Schuhwerk sowie dem Wetter angepasste Kleidung, evtl. Regenjacke, Trinkflasche, 1.-Hilfe-Päckchen.

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 und B307 nach Bad Wiessee, von Gmund kommend durch fast den gesamten Ort durchfahren und immer Richtung Sonnenbichl fahren. 

Bad Wiessee Sonnenbichl (Kostenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem MVV bis Bad Wiessee (Bushaltestelle Söllbach). Dort aussteigen und ein kurzes Stück Richtung Kirche gehen. An der Abzweigung Sonnenbichl nach links gehen und bis zum Parkplatz Sonnenbichl gehen (ca. 20 Minuten von der Bushaltestelle Söllbach). 


https://www.mvv-muenchen.de/fahrplanauskunft

Karte

Wanderkarte Tegernsee-Schliersee-Wendelstein, erhältlich in allen Tourist-Informationen am Tegernsee.

Weitere Infos / Links

Autor:in

Andreas Kimpfbeck

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Bad Wiessee Parkplatz Sonnenbichl
Ziel: Bad Wiessee Parkplatz Sonnenbichl

mittel

05:00:00 h

13,75 km

828 m

828 m

834 m

1.544 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.