4 Tage Hüttenwanderung von Rottach-Egern zum Spitzingsee

GPX

PDF

39,86 km lang
Radfahren

Diese eindrucksvolle 4-Tagestour bringt Sie an die schönsten Ecken der Alpenregion. Beginnend in Rottach-Egern am Tegernsee, zum Spitzingsee und der Rotwand bis zur Bodenschneid.

1. Tag: Enterrottach - Kühzagl - Kühzaglalm - Freudenreich-Alm - Obere Firstalm (2h30min, 7,2km, 605HM aufwärts, 21 HM abwärts).

2. Tag: Obere Firstalm - Untere Firstalm - Spitzingsee - Spitzingsattel - Schönfeldalm - Taubenstein - Rotwand - Rotwandhaus (3h30min, 8,9km, 718 HM aufwärts, 345 HM abwärts).

3. Tag: Rotwandhaus - Spitzingsee - Valepp - Stolzenberg - Stümpfling - Suttenstein - Bodenschneid - Bodenschneidhaus (6h15min, 17,0km, 869 HM aufwärts, 1249HM abwärts). (Abkürzung vom Spitzingsee mittels Stümpflingbahn zur Jagahüttn möglich).

4. Tag: Bodenschneidhaus - Bodenschneid - Bodenalm - Enterrottach (2h15min, 5,5km, 283HM aufwärts, 844HM abwärts).

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Unsere Tour startet am Wanderparkplatz in Enterrottach. Zuerst folgen wir dem Wanderweg nach Norden in Richtung Kühzagl. Hier zweigt der Wanderweg nach rechts ab und es geht - zuerst noch flach und bald steiler - den ersten Anstieg hinauf zur Kühzaglalm. Wenn die Kühe noch oben sind, lädt hier auch die erste Einkehrmöglichkeit ein. Es geht weiter im Wald in Richtung Untere Freudenreichalm, einer zweiten Möglichkeit der Einkehr (Bewirtschaftung vorausgesetzt). Der letzte Aufstieg des Tages geht hinauf zur Oberen Firstalm, wo wir unsere erste Nacht 'am Berg' verbringen!


Der zweite Tag startet gemütlich. Zuerst geht es bergab zur Unteren Firstalm und weiter bergab bis zum Spitzingsee. Entlang des Nordufers gelangen wir zum Spitzingsattel, bevor es wieder anstrengender wird. Hier beginnt der Anstieg hinauf zur Schönfeldalm, einer lohnenden Einkehr, und weiter zum Taubenstein. Sind wir hier auf ca. 1600 m angekommen, sind die größten Strapazen des Tages schon hinter uns. Der Panoramaweg führt uns ohne große Höhenunterschiede bis zum Rotwandhaus und zur Rotwand.


Am Morgen des dritten Tages geht es wieder zuerst bergab zum Spitzingsee. Auf der Forststraße geht es gemütlich hinunter bis zum Ort Spitzingsee. Kurz der Valepp flußabwärts folgend zweigt schon bald der Wanderweg zum Stolzenberg ab. Steil bergauf, zuerst auf einem Forstweg zu den Haushamer Almen, bald frei bis auf den Stolzenberg - einen zwar mit Bäumen bestandenden Gipfel, der aber trotzdem tolle Ausblicke bietet. Von dort folgen wir dem Wanderweg 634 über den Rotkopf, die Jagahüttn, Suttenstein und Bodenschneid bis zum Bodenschneidhaus. (Für wen die Tour zu anstrengend und zu lang ist kann man im Sommer zur Abkürzung vom Spitzingsee auch die Stümpflingbahn zur Jagahüttn nutzen.


Am letzten Tag geht es noch einmal über die Bodenschneid und ab da abwärts bis zur Bodenalm. Weiter folgen wir dem Wanderweg in Richtung Enterrottach bis zum Ausgangspunkt an der Mautstelle!

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Ausstattung

Bergschuhe

Tipp des Autors

Bitte kontaktieren Sie zur Planung die Hütten und Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Weg und reservieren die Übernachtung!

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 nach Rottach-Egern, links abbiegen Richtung Sutten und bis zur Mautstelle fahren.

Wanderparkplatz Enterrottach, kurz vor Mautstation

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem MVV zum Tegernsee, Bushaltestelle Rottach-Egern (Enterrottach).


https://www.mvv-muenchen.de/fahrplanauskunft

Weitere Infos / Links

Autor:in

Regionalentwicklung Oberland

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Enterrottach
Ziel: Enterrottach

mittel

18:00:00 h

39,86 km

2.787 m

2.787 m

775 m

1.790 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.