4 Tage Hüttenwanderung von Bad Wiessee über die Blauberge an den Spitzingsee

GPX

PDF

84,44 km lang
Radfahren

Eindrucksvolle und konditionell anspruchsvolle Tour von Bad Wiessee über den Ross- und Buchstein und die Blauberge bis an den Spitzingsee. Diese Tour setzt sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus.

Bitte kontaktieren Sie zur Planung die Hütten und Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Weg und reservieren die Übernachtung.

1. Tag: Bad Wiessee - Tegernsee Hütte (Ross- und Buchstein) / Gehzeit: 4:20h, 820hm, 13km

2. Tag: Tegernseer Hütte - Gufferthütte / Gehzeit: 7:15h, 1062hm, 19,7km

3. Tag: Gufferthütte - Blecksteinhaus / Gehzeit: 8:45h, 967hm, 25,2km

4. Tag: Blecksteinhaus - Spitzingsee - Rottach-Egern / Bad Wiessee Gehzeit: 7:35h, 707hm, 24,2km

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Diese eindrucksvolle, an landschaftlichen Reizen kaum zu überbietende Mehrtagestour beginnt in Bad Wiessee. Am Söllbachtalparkplatz oder am Parkplatz Sonnenbichl bestehen ausreichend Parkmöglichkeiten. 


Entlang des Söllbachs geht es langsam bergan, es geht schattig durch das Tal und erst kurz vor der Schwarzentennalm wird der Weg einige Male steiler. Die Schwarzentennalm lädt dabei nach 2 bis 3 Stunden Gehzeit zu einer ersten Rast ein. Wir bleiben zuerst noch auf dem Weg bis nach rechts der Wanderweg in Richtung Buchsteinhütte und Ross- und Buchstein abzweigt. Diesem folgen wir und der schmale Pfad, der immer wieder die Forststraße kreuzt, führt uns hinauf zur Buchsteinhütte. Ab hier sehen wir schon unser Ziel des heutigen Tages - den Ross-Buchstein mit der Tegernseer Hütte, die sich in einmaliger Lage unter dem Buchstein befindet. Wir folgen von der Buchsteinhütte dem Steig steil hinauf und nach der letzten Anstrengung des heutigen Tages wartet die Übernachtung auf der Tegernseer Hütte!


Der zweite Tag beginnt mit einem langen Abstieg über die Sonnbergalmen hinunter nach Kreuth-Bayerwald. Im Tal angekommen folgen wir der Weißach flussabwärts bis nach Kreuth-Winterstube. Hier beginnt der lange Anstieg des heutigen Tages: Es geht zuerst auf einem Schotterweg hinauf, zuerst steil, bald flacher bis zur Königsalm. Der Weg wird hier schmaler und der Pfad führt uns hinauf bis auf den Schildenstein. Oben angekommen wird es weniger anstrengend - es geht leicht bergab zur Blaubergalm und unterhalb der Blauberge in Richtung Osten zur Gufferthütte, dem Tagesziel des zweiten Tages.


Bei der dritten Etappe folgen wir dem Wanderweg hinauf zur Halserspitz - dem höchsten Gipfel der Blauberge und gleichzeitig der heutigen Tour.  Der Abstieg folgt wieder ostwärts über die Bayrbachalm und weiter hinunter zur Bayr-Alm ins Tal der Langenau. Wir bleiben zuerst im Tal, folgen diesem Richtung Süden und erreichen nach einfachem, aber langem Marsch im Tal die Erzherzog-Johann-Klause. Von hier geht es auf einem schönen Steig durch das Flusstal der Grundache und später der Valepp weiter nach Norden. Der Weg bis zum Blecksteinhaus kann mit dem Pendelbus des RVO "abgekürzt" werden. Alternativ kann auch noch der Weg bis zur Albert-Link-Hütte fortgesetzt werden. 


Die vierte und letzte Etappe geht vom Blecksteinhaus zum Spitzingsee - danach zuerst ein paar Meter zurück die Valepp flußabwärts und auf Höhe der Albert-Link-Hütte folgen wir dem Wanderweg steil bergauf in Richtung der Haushamer Almen. Weiter geht es, der Weg wird schmaler bis hinauf zum Stolzenberg mit seinem bewaldeten Gipfel, der trotzdem eindrucksvolle Aussichten bereithält. Der folgende Teil der Tour führt jetzt wieder Richtung Norden, entlang von Rotkopf zuerst auf den Rosskopf, dann auf den Stümpfling und dann bergab in Richtung Monialm. Der Rückweg nach Bad Wiessee kann entweder zu Fuß über Rottach-Egern, entlang der Weißach bis zum Startpunkt der Tour erfolgen. Oder Sie steigen in den Bus zurück nach Rottach-Egern und legen die letzten Meter mit dem Schiff zurück nach Bad Wiessee!

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Ausstattung

Bergschuhe, im Frühjahr Grödel

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 und B307 nach Bad Wiessee

Bad Wiessee: Gebührenpflichtiger Parkplatz im Söllbachtal oder am Parkplatz Sonnenbichl.


Am Söllbachparkplatz können am Parkautomaten keine Mehrtagestickets gezogen werden.


Bitte bezahlen Sie über die Easy Park App: https://www.easypark.com/de


WICHTIG: Laden Sie sich die App schon vorab auf Ihr Handy, da im Söllbachtal je nach Netzbetreiber u. U. zu wenig Handyempfang besteht.


Der Parkplatz am Sonnenbichl ist mit Kameraüberwachung, hier geben Sie bei der Rückkehr Ihr Kennzeichen ein und Sie können direkt am Automaten bezahlen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Regiobahn verkehren stündlich ab München nach Gmund, von dort aus RVO-Ringlinie nach Bad Wiessee, Bushaltestelle Söllbach. Von hier kurz nach rechts zum Söllbach und von dort aus der Beschilderung Richtung Schwarzentenn folgen.

Karte

Wanderkarte Tegernsee-Schliersee-Wendelstein, erhältlich in allen Tourist Informationen.

Weitere Infos / Links

Bis in den Frühsommer hinein halten sich gefährliche Schneefelder an der nördlichen Halserspitz. Im Zweifelsfall auf die Gipfelbesteigung oder den Nordabstieg verzichten!


www.dbregiobus-bayern.de


www.brb.de


bad-wiessee-tourist-information


https://www.easypark.com/de

Autor:in

Regionalentwicklung Oberland

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee

In der Nähe

Tourdaten
Start: Bad Wiessee
Ziel: Bad Wiessee

mittel

06:00:00 h

84,44 km

3.764 m

3.764 m

724 m

1.857 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.