3-Seen-Runde Tegernsee-Spitzingsee-Schliersee

GPX

PDF

54,03 km lang
Radfahren

Abwechslungsreiche Fahrradtour mit vielen Einkehrmöglichkeiten, geeignet für Tourenräder, Gravelbike und E-Bikes.

Eigentlich liegen entlang der Tour sogar vier Seen, wenn man den kleinen Suttensee noch mit dazu zählt. Besonders beliebt ist der Abschnitt auf der Mautstraße entlang der Rottach bergauf in das Suttengebiet. Anschließend geht es an der weißen Valepp abwärts bis zum Forsthaus Valepp. Immer leicht ansteigend folgt die Straße nun der roten Valepp bis zum Spitzingsee auf 1.084 Meter. Den höchsten Punkt der Tour bildet mit 1.128 Metern der Spitzingsattel. Von dort geht es auf der Spitzingstraße steil bergab zum Schliersee. Die Strecke auf der Westseite des Schliersees ist nur für Radfahrer und Fußgänger freigegeben und deshalb besonders schön zu fahren. Auf diesem Abschnitt geht es entlang des Bodensee-Königssee Radwegs, der über Hausham nach Gmund am Tegernsee führt. Der Anstieg auf dem Forstweg unterhalb vom Wallenburger Kogel lässt sich umgehen, wenn man alternativ auf der Bundesstraße bis Oberschuß kurz vor Ostin fährt (Vorsicht viel Verkehr!). Am Tegernsee angekommen, führt die Strecke auf dem Seerundweg zurück zum Ausgangspunkt in der Stadt Tegernsee.

 

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Die 3-Seen-Runde kann von jedem Ort entlang der Strecke gestartet werden. Der hier beschriebene Streckenverlauf beginnt in der Stadt Tegernsee am Zentralparkplatz. Die ersten Kilometer geht es auf dem Radweg entlang der Bundesstraße bis Rottach-Egern. Die Ortsgrenze von Tegernsee und Rottach-Egern bildet die Rottachbrücke. Der Weg führt von dort auf der linken Flussseite entlang des Rottach-Dammwegs bis zum Ortsteil Kalkofen. Nach Querung der Valepperstraße geht es links in die Ellmauerstraße zum Ortsteil Ellmau und der Roßkapelle. Traditionsgemäß empfangen hier am letzten Sonntag im August beim Roßtag Mensch und Tier den Segen der Geistlichkeit. Dann ziehen etwa 200 Pferde mit historischen Wägen, Kutschen, Landauern und Chaisen zum Festplatz beim „Museum im Gsotthaberhof“.


 


Die E-Bike Tour führt nun über Unterwallberg nach Enterrottach, bevor es steil bergauf in das Sutten-Gebiet geht. Kurz vor dem kleinen Suttensee bieten sich mit der Wildbachhütte, dem Berghotel Sutten und der Monialm gleich mehrere Einkehrmöglichkeiten an. Bitte achten Sie auf der weiteren Strecke zum Spitzingsee bei der Abfahrt zum Gasthof „Forsthaus Valepp“ auf entgegenkommende Fahrzeuge. Dieser fast 200 Jahre alte Berggasthof zwischen Spitzingsee und Tegernsee wird gerade saniert, die Wiedereröffnung ist für 2025 geplant.


 


Der weitere Weg entlang der roten Valepp bis zum Spitzingsee ist für den Individualverkehr gesperrt und deshalb mit dem Rad besonders schön zu fahren. Am See angekommen, liegt auf 1.068 Meter der gleichnamige Ort Spitzingsee mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten sowie dem Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee. Die Stümpfling-4er-Sesselbahn mit der Mountaincart-Strecke ist auch im Sommer geöffnet und lädt mit der Jagahütt‘n an der Bergstation ebenfalls zur Einkehr ein.


 


Kurz nach dem See erreichen Sie den Spitzingsattel und fahren steil bergab zum Schlierseer Ortsteil Josefstal. Vorsicht, am Hachelbach geht kurz vor der Bundesstraße B307 die Abbiegung scharf nach links in die Aurachstraße, um anschließend auf der Josefstalerstraße in Richtung Schliersee den Ortsteil Fischhausen zu erreichen. Auf der Westseite des Schliersees bieten sich nun schöne Bademöglichkeiten, bevor Sie sich auf den Rückweg zum Tegernsee machen. Am Ende des Sees geht es zuerst über die Breitenbachstraße und dann auf der Schlierachstraße bis Hausham. Nach einem kurzen Stück auf der Tegernseer Straße zweigt links die Nagelbachstraße ab. Dieser folgen Sie etwa 400 Meter bis zur Straße Gschwendt. Richtung Gmund und dem Tegernsee geht es auf dem Bodensee-Königssee-Radweg zuerst um den Wallenburger Kogel bis Oberschuß und anschließend kurz bergab zum Ödberglift im Gmunder Ortsteil Ostin. Die beliebte Freizeitanlage bietet neben Sommerrodelbahn, Kletterwald und Abenteuerspielplatz eine Einkehrmöglichkeit mit schöner Sonnenterrasse.


 


Auf Nebenstraßen führt die Radtour anschließend über die Ortsteile Niemandsbichl und Gasse in das Ortszentrum von Gmund am Tegernsee. Im Ortsteil Seeglas bietet sich eine weitere Bademöglichkeit am Strandbad an, bevor es auf dem Seerundweg zurück zum Ausgangspunkt in der Stadt Tegernsee geht. Wer in Gmund die Tour erweitern möchte, umrundet den Tegernsee gegen den Uhrzeigersinn und erkundet zusätzlich noch Bad Wiessee und Rottach-Egern. Die 15 Kilometer Gmund-Tegernsee über Bad Wiessee und Rottach-Egern dauern etwa eine Stunde. 

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko, beachten Sie auch kurzfristige Wegsperrungen.


Bitte nehmen Sie neben der Natur auch jederzeit Rücksicht auf Ihre Mitmenschen. So ist z.B. eine gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Radfahrern und Wanderern zwingend notwendig, um unnötige Unfälle zu vermeiden und ein wunderbares Naturerlebnis für alle erlebbar zu machen.

Ausstattung

Wir empfehlen die Benutzung eines Fahrradhelms und ein technisch einwandfreies Rad. Bitte denken Sie an einen Fahrradschlauch, Werkzeug, Mobiltelefon, Wechselkleidung und ein Erste-Hilfe-Set.


E-Bikes können Sie an vielen Servicestationen in der Alpenregion Tegernsee Schliersee ausleihen und aufladen.


Die Adressen der Verleih- und Ladestationen am Tegernsee finden Sie unter https://www.tegernsee.com/serviceangebote

Tipp des Autors

Wer die Tour erweitern möchte, umrundet den Tegernsee auf dem Seerundweg ab Gmund gegen den Uhrzeigersinn bis zum Ziel in Tegernsee. Strecke: Seerundweg Tegernsee

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B318 nach Tegernsee.

Zentralparkplatz Tegernsee (kostenpflichtig)

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise mit dem Fahrrad und der bayrischen Regiobahn ist bis zum Bahnhof Gmund oder Tegernsee möglich. Hier finden Sie die aktuellen Fahrplanauskünfte:


https://www.mvv-muenchen.de/fahrplanauskunft


Hinweise der Regio-Bahn zur Fahrradmitnahme Allgemein: 


Die Anzahl der Fahrräder pro Fahrzeug ist aus Sicherheitsgründen begrenzt.


Grundsätzlich besteht leider kein Anspruch auf die Mitnahme von Fahrrädern.


Vor dem Einsteigen nehmen Sie bitte Gepäck und Fahrradtaschen ab, damit die Räder optimal aneinander gereiht werden können.


Nutzen Sie bitte die Eingänge, die außen mit dem Fahrradsymbol gekennzeichnet sind, und stellen Sie Ihr Rad im sogenannten Mehrzweckbereich ab.


Die Sicherheit für alle Reisenden muss zu jeder Zeit gewährleistet sein, bitte halten Sie daher die Rettungswege frei und nehmen sie Rücksicht auf andere Fahrgäste.


Bitte befolgen Sie die Anweisungen des Zugpersonals. Unsere Mitarbeitenden tragen die Verantwortung für die Sicherheit im Zug und entscheiden daher, ob eine Fahrradmitnahme bei hoher Nachfrage noch möglich ist.


Fahrgäste mit Rollstuhl oder Kinderwagen haben Vorrang.


Bleiben Sie in der Nähe Ihres Fahrrads, um dieses bei Bedarf festzuhalten.


Einige Verbindungen am Morgen und Abend, meist zwischen 8:00 und 11:00, sowie 16:00 und 19:00 Uhr sind besonders beliebt. Erwägen Sie gegebenenfalls frühere oder spätere Züge auszuwählen. Auch steigt die Nachfrage schnell bei plötzlichen Wetteränderungen..


E-Bikes mit Versicherungskennzeichen sind von der Beförderung ausgeschlossen.

Karte

Touren-Radkarte Tegernsee-Schliersee, erhältlich in allen Tourist-Informationen am Tegernsee.

Weitere Infos / Links

Autor:in

Andreas Kimpfbeck

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Stadt Tegernsee, Zentralparkplatz
Ziel: Stadt Tegernsee, Zentralparkplatz

mittel

04:30:00 h

54,03 km

756 m

744 m

725 m

1.128 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.