Mit der Bahn in die Berge: Jasberg-Runde

GPX

PDF

11,67 km lang
Wandern

Eine tolle, einfache Wanderung, bei der man mit nur wenigen Höhenmetern einen Berg mit wunderbarer Aussicht „erklimmt“.  

Gebettet in die oberbayerische Voralpen-Idylle ist Otterfing (S-Bahn und BRB-Haltestelle) der perfekte Ausgangspunkt für entspannte Runden – ob als kopf-frei-kriegen Spaziergang an langen Sommertagen nach der Arbeit (inkl. Einkehr natürlich) oder für eine halbtagesfüllende Wanderung.  

Diese Tour führt auf den Jasberg – was allerdings keinen Gipfelsturm bedeutet. Der kleine Hügel ist speziell bei Rennradlern und einheimischen Spaziergängern ein Geheimtipp. Bei schönem Wetter sieht man die Alpenkette mit Wendelstein und Wallberg, die Zugspitze, das Karwendel und die Allgäuer Alpen. Oben auf der Bank bei der Kapelle sitzt es sich hervorragend und wenn der Biohofladen geöffnet hat, kann man sich eine (stets großzügig portionierte) Brotzeit holen.  

Auf dem Rückweg zieht man eine Schleife über Erlach und Wettlkam (Einkehrmöglichkeit) zurück nach Otterfing. 

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Vom Bahnhofsvorplatz in Otterfing gehen wir leicht bergauf Richtung Süden zur Bahnbrücke. Hier biegen wir nach rechts in die Kreuzstraße ab und folgen ihr bis zur Kreuzung. Dort überqueren wir die Bundesstraße und wandern geradeaus weiter bis nach Bergham, fast bis zum Ortsende. Dort biegen wir links in einen Feldweg ein. Er führt uns nach Palnkam zum Waldrand. Nach einem kurzen Stück durch den Wald und am Tümpel „Killerlack“ vorbei, kommen wir an eine Bank, die zur kurzen Rast und Stille einlädt. Wir biegen rechts in die Teerstraße ab und folgen dem hügeligen Straßenverlauf durch das Kernthal. Am Ende des Waldes biegen wir rechts ab. Jetzt geht es bergauf zum Jasberg.


Wir bleiben immer wieder stehen und genießen grandiose Ausblicke. Bei schönem Wetter sehen wir die Alpenkette mit Wendelstein und Wallberg, rechts vom Weg können wir über Felder und Wiesen bis nach München schauen. Bald haben wir den schönsten Aussichtspunkt erreicht: Oben am Jasberg, entdecken wir in der Ferne die Zugspitze, das Karwendel und die Allgäuer Alpen. Hinunter geht es rechts nach Erlach. Wir lassen den idyllischen Ort hinter uns, überqueren die Hauptstraße und halten uns an den Feldweg in nordöstlicher Richtung, bis wir nach Wettlkam kommen. Gleich neben der beschaulichen Wettlkamer Filialkirche „Heiligkreuz“ lädt ein Biergarten zur Rast ein. Wir folgen ein Stück der Straße nach Otterfing, dann biegen wir bei einer Birke mit Wegkreuz nach links in einen Feldweg ein. Ihm folgen wir geradeaus bis zu einem Hag. Wir wandern rechts den Hag entlang und kommen wieder über Bergham nach Otterfing.

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Ausstattung

Wir empfehlen festes Schuhwerk und evtl. Stöcke. Bitte denken Sie an Verpflegung, Mobiltelefon, Wechselkleidung und ein Erste-Hilfe-Set.

Tipp des Autors

Familie Eichner fährt ab und an ihre Kutsche auf und stellt dort zur Selbstbedienung leckeren Kuchen und Kaffee bereit. Jeden Samstag haben sie außerdem ihren Biohofladen geöffnet und man kann sich dort seine Brotzeit holen. Bei Föhn bieten sich tolle Bergblicke!

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über B13 nach Otterfing

Bahnhof Otterfing

Öffentliche Verkehrsmittel

Sowohl die S3, als auch die RB57 (zum Fahrplan) und die RB58 (zum Fahrplan) der Bayerischen Regiobahn BRB fahren von München nach Otterfing.  

Karte

Reiß- und wasserfeste Wanderkarte Tegernsee Schliersee Wendelstein - für 9.-€ in den Tourist-Informationen vor Ort oder vorab online unter https://www.tegernsee-schliersee.de/wanderkarte-bestellen 

Autor:in

Regionalentwicklung Oberland

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Bahnhof Otterfing
Ziel: Bahnhof Otterfing

mittel

03:15:00 h

11,67 km

89 m

89 m

665 m

746 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.