Jod-Schwefelbad – literarischer Spaziergang von Dr. Ingvild Richardsen

GPX

PDF

4,20 km lang
Themenstraße
Deutschlands stärkste Jod-Schwefelquellen haben in Bad Wiesse sowie Literatur ihre Spuren hinterlassen, welche auf diesem Spaziergang entdeckt werden.

Das Jod-Schwefelbad Bad Wiessee hat eine lange Geschichte. Bis heute sprudeln hier Deutschlands stärkste und heilkräftigste Jod-Schwefel-Quellen. Entdeckt hat sie 1909 der niederländische Bergbauingenieur Adriaan Stoop, der an den Ufern des Tegernsees nach Öl bohrte. Das Heilwasser und die Investitionen Stoops machten aus dem Bauerndorf einen international florierenden Kurort. Der Spaziergang begibt sich auf die Spuren des Jod-Schwefelbads und stellt damit zusammenhängende Literatur und Illustrationen vor.

 

Wer tiefer in die Geschichte des Jod-Schwefelbades eintauchen und erfahren möchte, warum Wiessee beinahe Klein-Texas geworden wäre, liest den Original-Text auf dem Literaturportal Bayern. Eine Druckversion des Spaziergangs finden Sie hier.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Der Spaziergang führt vom Jod-Schwefelbad (1.) zum Hotel Terrassenhof (2.) über die Adrian-Stoop-Straße 37 (3.) in die Driessenstraße 35 (4.). Vom Hotel Askania (5.) über die Hirschbergstrasse zum Hotel Rex (6.) und zum Lindenplatz (7.). Von dort zur Seepromenade zum Pavillon (8.), weiter entlang am Strandbad Grieblinger über den Breitenbach in die Anton-von-Rieppel-Straße 7 (9.). Von dort in die Wilhelminastraße mit Wilhelmina- (10.) und Adrianus-Quelle (11.).


 


Die Wegpunkte stellen in Laufrichtung die einzelnen Stationen dieser Tegernseer LiteraTour vor. Hinter jeder Station befindet sich eine Geschichte bzw. Wissenswertes zum Thema.

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Holzkirchen, über die B318 nach Bad Wiessee (Jod-Schwefelbad).
Kostenpflichtiger Parkplatz am Gesundheitszentrum Jod-Schwefelbad, Wilhelminastraße 4, 83707 Bad Wiessee

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich ab München nach Gmund, mit der RVO-Linie 9557/9559 nach Bad Wiessee (Jod-Schwefelbad/Bade Park). Rückweg mit der RVO-Linie 9557/9559 von Bad Wiessee (Jod-Schwefelbad/Bade Park) zum Bahnhof Gmund.

Weitere Infos / Links

Über das Projekt Tegernseer LiteraTouren (TELITO)


"TELITO" ist ein Modell- und Demonstrationsvorhaben im Rahmen vom „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) und der Bekanntmachung „Landkultur – kulturelle Aktivitäten und Teilnahme in ländlichen Räumen“.


Es wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMLE) finanziert. Mit dem Bundesprogramm leistet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung beispielhafter Projekte der ländlichen Entwicklung. Ziel dieses auf Nachhaltigkeit und Übertragbarkeit angelegten Pilot-Projektes ist es, die ländlichen Regionen als Wohn-, Arbeits- und Lebensräume attraktiv zu gestalten, um gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland zu schaffen.


Durchgeführt wird "TELITO" vom Literaturschloß Edelstetten e.V. unter der Leitung seines Vorsitzenden Prof. Dr. Klaus Wolf. Seine beiden Projektmitarbeiter sind die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Dr. Ingvild Richardsen (München/Augsburg) und der Literaturwissenschaftler Dr. Peter Czoik (München). 

Autor:in

Stefanie Pfeiler

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Gesundheitszentrum Jod-Schwefelbad, Wilhelminastraße 4, 83707 Bad Wiessee
Ziel: Gesundheitszentrum Jod-Schwefelbad, Wilhelminastraße 4, 83707 Bad Wiessee

leicht

01:05:00 h

4,20 km

32 m

20 m

724 m

740 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.