Hofkapellenwanderung

GPX

PDF

11,45 km lang
Themenstraße
Eine leichte Wanderung mit herrlichen Ausblicken und kulturellen Höhepunkten. Teils auf asphaltierten Wegen, dennoch ein Genuss. 

Kulturelle Tour mit Einkehrmöglichkeiten beim Alten Wirt in Hundham oder im Berggasthof Hocheck. Viele schöne Hofkapellen liegen am Weg. Herrliche Sicht ins Inntal und bis zum Chiemsee.

 

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Rathaus in Hundham. Gegenüber vom Rathaus, neben dem Gasthof „Alter Wirt“ steht die erste Hofkapelle, es ist eine Leonhardi-Kapelle.


Wir überqueren die Hauptstraße und gehen nach rechts die Schwarzenbergstraße entlang, vorbei am Köhlerhof bis zu einer Weggabelung, an der wir nach links abbiegen und dann der Wanderbeschilderung nach Deisenried folgen. Dieser Weg führt uns zur nächsten Hofkapelle in Deisenried.


An der Kapelle geht es nun links vor dem Anwesen der Familie Luger vorbei zur Hauptstraße nach Bad Feilnbach.  Nach überqueren der Straße gehen wir rechts auf dem kurzen Gehweg entlang bis zur Kreuzung. Dort geht es links ca. 50 m auf der Teerstraße bis zur ersten Kurve, ein Wegweiser zeigt in den Wiesenweg bis hinauf nach Hub. Wenn wir dort wieder auf die Straße kommen, machen wir einen kleinen Abstecher von 50m nach links. Hier steht unter einer Birke ein Blitzmarterl.


Wir gehen zurück nach Hub, zum Lammerhof und biegen links ab in einen Feldweg. In Richtung Hocheck, nach etwa 200m wird dieser zu einem Wiesenweg, der uns zum Gasthof Hocheck (Einkehrmöglichkeit) bringt. Auf diesem Abschnitt haben wir einen herrlichen Blick ins Inntal und in die Berge. Über die Zufahrtsstraße des Gasthauses gelangen wir bis zum Schnitzenbaumer-Anwesen, wo die nächste Hofkapelle steht. Sie liegt ca. 100m rechts unterhalb des Hofes. Die Wanderung geht weiter auf der Straße bis nach Holz. Hinter dem Haus auf der rechten Seite biegen wir rechts ab und folgen einer Schotterstraße leicht bergauf durch einen Wald nach Schnellsried. Wenn wir aus dem Wald kommen, können wir eine herrliche Aussicht auf das Rosenheimer Land geniessen. Wir gehen weiter geradeaus und erreichen die zwei Kapellen am Auerberg. An der Scheunenwand ist ein Wegweiser, der uns die Richtung nach Effenstätt zeigt. Kurz vor Halmannseck kommen wir an eine Weggabelung, hier gehen wir rechts, etwas bergauf durch ein Waldstück bis zur Teerstraße. Dort angekommen breitet sich vor uns ein atemberaubendes Bergpanorama aus. Es geht weiter leicht bergab und wir erreichen die Kapelle von Effenstätt. Auf der Südseite der Kapelle folgen wir dem Wegweiser zurück nach Hundham über Graben. Nachdem wir an den Bauernhöfen von Graben vorbei gekommen sind, durch einen kleinen Wald, gelangen wir an eine Wegkreuzung. Der rechte Feldweg führt uns genau wieder nach Hundham. An der Hauptstraße biegen wir links ab und laufen ca. 200m auf dem Gehweg bis zum Gasthof „Alter Wirt“, wo unsere Wanderung endet.


 

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.


 

Ausstattung

leichte Bergschuhe

Tipp des Autors

Die sagenumwobene Schnitzenbaumerkapelle ist ein Highlight der Tour. 

Anreise & Parken

A8 bis Ausfahrt Weyarn, über Staatsstraße 2072 und B307 nach Fischbachau weiter nach Hundham.


 

Hundham Rathaus

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Regiobahn verkehren stündlich ab München nach Fischbachau-Hammer. Von dort mit der Leitzachtal Ringlinie bis Hundham.


 

Karte

Wanderkarte Tegernsee Schliersee Wendelstein, erhältlich z.B. in der Tourist Information Fischbachau.

Weitere Infos / Links

Der Deisenrieder Wetterstollen soll im Rahmen eines Leader Projektes für den Tourismus zugänglich gemacht werden.

Autor:in

Tim Coldewey

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Fischbachau-Hundham Kirche
Ziel: Fischbachau-Hundham Kirche

leicht

03:00:00 h

11,45 km

151 m

151 m

764 m

897 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.