Bauernhof Roas

GPX

PDF

24,63 km lang
Radfahren

Eine schöne Rundtour entlang malerischer Bauernhöfe der Region Landkreis Miesbach. 

Radrunde durch die wunderschönen Kulturlandschaften der Wies und des Giglbergs, zwischen Miesbach und Gmund und zwischen Schlierach und Mangfall. Mit über 90% Asphaltanteil ist die Tour bestens geeignet als kurze Rennrad-Trainingsrunde, gleichzeitig bieten sich aber auch dem bergaffinen Tourenradfahrer eindrucksvolle Ausblicke. Die Tour ist durchgehend mit Einschubplaketten beschildert und verläuft (bis auf die Querungen der Verkehrsstraßen) im Radnetz des Landkreis Miesbach.

Gut zu wissen

Wegbeschreibung

Vom Miesbacher Ortskern/Bahnhof startend halten wir uns zuerst auf der Westseite des Bahnhofs auf einem kleinen Asphalt/Schotterweg nach Norden (dieser kann auch auf der Wallenburger Straße und Schützenstraße umgangen werden). 


Nach einigen hundert Metern überqueren wir den Schopfgraben und starten den ersten Anstieg der Radrunde, der uns auf die Wies führt. Hier halten wir uns links und passieren das Hofcafé Krauthof. Weiter geht es an Obstbäumen und über ausgedehnte Wiesen vorbei am schön gelegenen Hofgut Lichtenau. Nach passieren einer kleinen Allee und einem Waldstück erreichen wir den Miesbacher Ortsteil Schweinthal, wo wir die Bundesstraße 472 mithilfe eines Tunnels bequem unterqueren können. Auch der sich anschließende südliche Teil der Wies ist geprägt von kleinen Kapellen, Obstbäumen und Bauernhöfen in Alleinlage - dazu bietet sich ein einladender Rundumblick auf die Höhen des Mangfallgebirges im Süden, aber auch der Blick nach Norden zeigt uns, dass der Taubenberg den Namenszusatz "Berg" durchaus verdient.


Kleine bestens asphaltierte Straßen winden sich durch die bayerische Bilderbuchlandschaft und bringen und letztendlich an das Ende der Hochfläche bei Eck. Hier geht es steil bergab bis an die Staatsstraße 2076 die Gmund und Hausham verbindet. Rennradler können zur Schonung der Reifen hier rechts abbiegen und vorsichtig der Staatsstraße bis zur Fortführung der Runde hinter Ostin folgen (gut 2km). Mit besserer Bereifung überquert man die Staatsstraße und hält sich ein kurzes Stück links, bis man die Staatstraße wieder verlassen kann - ein weiterer Anstieg bis auf eine Hofstelle zu erschließt den Radwanderweg vom Tegernsee an den Schliersee, auf dem auch ein Teilstück des Bodensee-Königsee-Radwegs verläuft. Diesem folgen wir nun nach Westen rasant bergab, vorbei am Freizeitgelände des Ödbergs und durch den Weiler Niemandsbichl in Richtung Gmund. Die Staatsstraße wird erneut gequert und man erreicht das Gut Schwarzenbach. Von hier ist es nicht mehr weit bis ins Mangfalltal nördlich von Gmund - wir folgen der hier noch jungen Mangfall die im nahen Tegernsee entspringt und bewundern die zahlreichen Forellen im saphirblauen Mangfallkanal. 


Nachdem wir den Ebener Bach passiert haben geht es wieder bergauf über die Weiler Berg, Schmerold und Grund bis nach Waldhof. Nach dieser letzten anspruchsvolleren Steigung der Tour geht es ein Stück auf der bereits bekannten Route in Richtung Norden, bei der auffälligen Gießhofkapelle halten wir uns nun aber rechts und erreichen so den Miesbacher Ortsteil Haidmühl und nach kurzem Weg auch wieder den Ausgangspunkt der Tour. 

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko, beachten Sie auch kurzfristige Wegsperrungen.


Bitte nehmen Sie neben der Natur auch jederzeit Rücksicht auf Ihre Mitmenschen. So ist z.B. eine gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Radfahrern und Wanderern zwingend notwendig, um unnötige Unfälle zu vermeiden und ein wunderbares Naturerlebnis für alle erlebbar zu machen.

Ausstattung

Wir empfehlen die Benutzung eines Fahrradhelms und ein technisch einwandfreies Rad. Bitte denken Sie an Verpflegung, Werkzeug, Mobiltelefon, Wechselkleidung und ein Erste-Hilfe-Set.

Tipp des Autors

Der kurze Schotterteil im Bereich von Ostin kann auf der St2076 umgangen werden. Nach der Ortsdurchfahrt Ostin schließt hier nach Norden wieder die Radroute an.

Anreise & Parken

Von München aus auf der A8 Richtung Salzburg. Ausfahrt 98-Weyarn Richtung Weyarn/Bayrischzell/Schliersee/Miesbach nehmen. 

Da es sich bei der Tour um eine Rundtour handelt, kann diese Tour theoretisch von überall auf der Runde begonnen werden. Gute Parkmöglichkeiten in Gmund (z.B. Volksfestplatz) oder Miesbach (z.B. Waitzinger Wiese), aber auch am Ödberg bei Ostin (gebührenpflichtig).


Bitte nicht unterwegs auf Feldern/Wiesen wild parken und in die Runde einsteigen. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Bayerische Regiobahn (BRB) verkehrt stündlich von München nach Miesbach. Der Start der Tour kann direkt vor dem Bahnhof erfolgen.


Hier finden Sie die aktuellen Fahrplanauskünfte.


Die Fahrradmitnahme in der BRB ist erlaubt, bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise.


 

Weitere Infos / Links

Autor:in

Regionalentwicklung Oberland

Organisation

Alpenregion Tegernsee Schliersee
Tourdaten
Start: Miesbach Bahnhof
Ziel: Miesbach Bahnhof

mittel

02:05:00 h

24,63 km

400 m

400 m

674 m

867 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.